Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Attraktive ländliche Regionen brauchen attraktive Rahmenbedingungen: wirtschaftliche, soziale, kulturelle und ökologische. (GAK Fördergrundsätze, Förderbereich 1:Integrierte ländliche Entwicklung, Pläne für die gemeindliche Entwicklung)

In einem Amtsentwicklungskonzept (AEK) werden die Ziele und Grundsätze für die zukünftige Entwicklung der amtsangehörigen Gemeinde erarbeitet und festgelegt.

Ziel ist es, sich frühzeitig mit den unterschiedlichen Herausforderungen, die heute und in Zukunft für die Entwicklung der Gemeinden und des Amtes von Bedeutung sind, auseinanderzusetzen, eine Strategie festzulegen und auf dieser Grundlage Projekte/Maßnahmen zu deren Umsetzung zu entwickeln.

Der bisherigen und prognostizierten Bevölkerungsentwicklung, dem Altersaufbau und der Entwicklung der privaten Haushalte in den kommenden Jahren kommt dabei eine zentrale Rolle zu.

Welchen Herausforderungen müssen sich die Gemeinden vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung stellen? Und: welche Auswirkungen wird der wirtschaftsstrukturelle Wandel und die fortschreitende Digitalisierung der Gesellschaft auf die Entwicklung der Gemeinden haben?

Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen ist keine gutachterliche Aufgabe.
Die Auseinandersetzung mit der künftigen Entwicklung der Gemeinden soll gemeinschaftlich, unter Beteiligung der Bürger*innen, der politischen Gremien und der direkt Betroffenen erfolgen.
Die dazu notwendigen Informationen (Bestandsaufnahmen, Befragungsergebnisse, Projetvorschläge u.v.a.m.) werden auf dieser Seite zur Verfügung gestellt und fortlaufend aktualisiert.

 

AuftraggeberAmt Berkenthin
Laufzeit2020-2021