Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Bildnachweis: Institut Raum & Energie

3. Heider Zukunftsgespräch am 07.02.2020

Im Mittelpunkt des Dritten Heider Zukunftsgespräches am 07. Februar 2020 stand die These: „Grüner Wasserstoff - Energieträger der Zukunft!?“. Der Einstiegsvortrag von Herrn Prof. Dr. M. Norbert Fisch aus Stuttgart, zeigte am Beispiel von Esslingen auf, welche Rolle grüner Wasserstoff bei der Versorgung von klimaneutralen Stadtquartieren spielt.

Innovativ aufgestellt ist auch CleanLogistics aus Winsen (Luhe). Markus Körner berichtet, dass das Unternehmen erfolgreich LKWs auf die Wasserstofftechnologie umrüstet und damit einen richtungsweisenden Beitrag für CO2-arme Mobilität der Zukunft geleistet wird.

Auch die Region Heide will ihre Vorreiterrolle im Bereich Wasserstofferzeugung und -anwendung weiter ausbauen. Für eine klimafreundlichere Wärmeversorgung setzen die Stadtwerke Heide künftig verstärkt auf die Nutzung von Wasserstoff, erzählt der Geschäftsführer Stefan Vergo. Harro Possel stellt das Heider Unternehmen Hypion vor, dass Vernetzungsstrukturen aufbaut und den Absatzmarkt für grünen Wasserstoff optimieren möchte.

Was konkret die Region Heide tun kann und welche gesetztlichen Restriktionen Hemmen, führt Martin Eckhard aus der Entwicklungsagentur Region Heide abschließend aus. Nach den fachlichen Inputs und ersten Rückfragen, konnte der direkte Austausch mit den Impulsgebern an Thementischen gesucht werden.

GEFÖRDERT VOM

BMWi und BMBF

PROJEKTKOORDINATION

Universität Bremen und Entwicklungsagentur Region Heide

LAUFZEIT

2017-2022