Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Bildnachweis: Institut Raum & Energie

Die 1. Transferwerkstatt am 02./03. Mai 2022 in Ilmenau bot erstmals die Möglichkeit eines intensiven und persönlichen Austausches der Modellvorhaben. Insgesamt knapp 65 Personen haben an der 1. Transferwerkstatt in Ilmenau teilgenommen. Gastgeber war das Modellvorhaben UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald.

Während der beiden Veranstaltungstagen tauschten sich die Modellvorhaben in verschiedenen Gesprächsformaten und Inputs u.a. über ihre inhaltlichen Schwerpunkte, Leuchturmprojekte und die Erarbeitung der strategischen Regionalentwicklungskonzepte (SREK) aus. Letztere sind insbesondere am zweiten Tag intensiv diskutiert worden. Was ist das? Was gilt es bei der Erarbeitung zu beachten? Wie gehen die Modellvorhaben vor?

Ergänzt wurde der Austausch durch weitere Impulse der Forschungsassistenz und durch Vertreter:innen der Fördermittelgeber des BMWSB und des BBSR zu administrativen Angelegenheiten. Die gastgebende Region stellte ihr kürzlich erstelltes Rahmenkonzept des UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald (2021-2030) vor.

Ein Resümee zum Abschluss ergab, dass die formulierten Qualitätskriterien zur Erstellung eines SREK von den Vorhabensverantwortlichen positiv aufgenommen worden. Zudem sind innerhalb der Gespräche schon erste, relevante Vertiefungsthemen wie „Zukunftsinkubatoren“ und „länderübergreifende Zusammenarbeit“ aufgekommen, die als gute Basis für die weiteren Entwicklungen innerhalb der folgenden Transferwerkstätten dienen können.

Am meisten gefreut haben sich die Teilnehmenden aber darüber, dass sie die Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Modellvorhaben endlich persönlich kennenlernen konnten.