Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Planung.

Kommunikation.

Prozessmanagement.

Die Gemeinde Gülzow ist Heimat von 1.300 Einwohner:innen und liegt im Süden des Kreises Herzogtum Lauenburg, im Amt Schwarzenbek-Land. Das Gut Gülzow sowie die St. Petri-Kirche prägen die Gemeinde, die insgesamt durch eine ländliche Struktur geprägt ist. Der örtliche Kindergarten, die Evangelische Schule, ein Arzt sowie eine Seniorenpension und die Freiwillige Feuerwehr erfüllen weiterhin maßgebliche Versorgungsfunktionen direkt im Ort. Ein bisher gemeinschaftlich genutzter „Markttreff“ als örtliche Einkaufsmöglichkeit mit anliegendem Café, Archiv und Versammlungs- sowie Ausstellungsort musste jedoch schließen, eine ehemalige Schützenhalle soll zukünftig umgenutzt werden. Wie für viele ländliche Kommunen, stellen der demographische Wandel sowie geänderte Anforderungen an Wohnen und Arbeiten die Gemeinde vor Herausforderungen. Wie kann die örtliche Daseinsvorsorge für die Zukunft gesichert, die Ehrenamtsstrukturen vor Ort gestärkt und Angebote für Jung und Alt bedarfsgerecht ausgebaut werden?

Die Gemeinde Gülzow hat hierfür Institut Raum & Energie beauftragt ein Ortskernentwicklungskonzept zu erarbeiten, welches den Handlungsrahmen für die künftige Entwicklung der Gemeinde festlegen soll. Ziel dessen ist die Ermittlung konkreter Maßnahmen zur Gestaltung der Ortsmitte sowie der Stärkung von Gemeinschaftsleben, bedarfsgerechtem Wohnen, Freizeitangeboten und Mobilität. Das Ortskernentwicklungskonzept dient als Grundlage für zukünftige Förderentscheidungen der Gemeinde.

Das Ortskernentwicklungskonzept für Gülzow wird aus Mitteln des Landes Schleswig-Holstein und des Bundes im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" gefördert. Die Fertigstellung des Ortskernentwicklungskonzeptes ist für Herbst 2022 angesetzt.

Arbeits- und Beteiligungsprozess

Im Rahmen des Ortskernentwicklungskonzeptes findet ein umfangreicher Beteiligungsprozess statt, um die lokale Expertise der Bürgerinnen und Bürger Gülzows zu integrieren. Hierfür wurden Expert:innengespräche mit Akteur:innen durchgeführt.

Für die breite Beteiligung fand außerdem eine Zukunftswerkstatt am 21.05.2022 von 10 - 14 Uhr in den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Gülzow (Hauptstraße 21a) statt. Hierzu waren alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Zusätzlich wurde eine kurze Befragung (per Hauswurfsendung sowie online) durchgeführt. Sollten Interessierte an der Veranstaltung nicht teilnehmen können oder wollen, bestand somit darüber hinaus die Möglichkeit Anregungen und Ideen an das Gutachterteam zu geben.

Über alle weiteren Veranstaltungshinweise werden Sie hier informiert.

 

AuftraggeberGemeinde Gülzow
Laufzeit2022